. .

Wir suchen ein Zuhause.

Die folgenden Kleintiere stellen eine Auswahl der Tiere dar, die sich zum Zeitpunkt der Veröffentlichung im Tom-Tatze-Tierheim befanden.

Wichtiger Hinweis: Bitte bedenken Sie, dass die angegebenen Charktereigenschaften sowie gegebenenfalls der medizinische Status der Kleintiere lediglich unsere persönliche Meinung darstellen, wie sie sich aus unseren Erfahrungen mit dem Tier während seines bei uns bilden. Schon das Umziehen eines der Tiere in das neue Zuhause oder der Umgang mit neuen Besitzern und deren Umfeld kann bestehende Charaktereigenschaften verändern oder neue Krankheiten ausbilden oder gegebenenfalls bestehende verändern. Da wir diese sehr individuellen Umstände nicht vorhersehen können, bitten wir um Ihre Verständnis, dass unsere charakterlichen und medizinischen Beschreibungen zu einem Kleintier keine von uns zugesicherten Eigenschaften dieses Tieres darstellen können.

Vermittlungsmodalitäten: Unsere Kleintiere können Sie zu den Öffnungszeiten besuchen und sie kennen lernen. Sollten Sie Interesse an einem unserer Kleintiere haben, so vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin, damit wir die Umgebung sehen, in die eines unserer Kleintiere umzieht. Im Anschluss wird das Kleintier an den Interessenten mit Abschluss eines Tierabgabevertrages und der Zahlung einer Vermittlungsgebühr (siehe unter Tiervermittlung) vermittelt. Auch nach der Vermittlung bleiben wir dann noch mit den neuen Kleintierbesitzern in Kontakt.

Nähere Informationen zu unseren Kleintieren erhalten Sie zu den Öffnungszeiten im Tom-Tatze-Tierheim.

Entnahme und Veröffentlichungen von Bildern oder Textpassagen zu den folgenden Hunden sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Tierschutzvereines Wiesloch/Walldorf und Umgebung e. V. gestattet!

Zum Vergrößern der Bilder diese bitte anklicken.

Bunny und Schlappi

Bunny_Schlappi_2020-11-24.jpg

Mittlerweile sind Monate vergangen, in denen wir hier im Tierheim auf ein neues Zuhause warten. Liebevoll versorgt und tierärztlich bestens betreut, lässt es sich in einem eigenen Kaninchenzimmer zwar ganz gut warten, aber so ein eigenes Zuhause wäre unser persönlicher 6er im Lotto.
Wir wissen, dass es schwer wird, wer mag schon Kaninchen Senioren mit Zahnproblemen bei sich aufnehmen? Regelmäßige Tierarztbesuche sind nicht von der Hand zu weisen, aber da wir sehr geduldige Patienten sind, ist das gar nicht so schlimm.
Da gute Laune bei uns Programm ist, haben wir die Hoffnung noch nicht aufgegeben jemanden zu finden, der uns auf unsere alten Tage nochmal ein schönes Leben ermöglichen möchte.

Manni und Elli

Alter unbekannt.

Vom Veterinäramt aus schlimmen Zuständen rausgeholt, kamen wir viel zu dünn und krank ins Tierheim. Hier hat man uns erstmal wieder aufgepäppelt und sich liebevoll um uns gekümmert.
Was ein schönes Gefühl, immer ausreichend Futter und ein sauberes Gehege zu haben.
Nun sind wir endlich so weit, dass wir uns auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen können.

Manni_2021-08-11.jpeg Elli_2021-08-11.jpeg
Manni Elli

Kaninchen

Wenn aus 5 Kaninchen plötzlich über 60 werden, da kann man schon mal den Überblick verlieren. So passierte es auch unserer ehemaligen Besitzerin, die die Notbremse zog und uns Kaninchen auf diverse Tierheime der Region aufteilte um die unkontrollierte Vermehrung endlich in den Griff zu bekommen.
Wir sind 2 Mädels und 4 mittlerweile kastrierte Jungs, sind keine Zwerge sondern Mischlinge, etwa ein halbes Jahr alt und werden mal stattliche Kaninchen werden! Wir können paarweise oder auch einzeln, zu einem bereits vorhandenen Kaninchen, in ein neues Zuhause ziehen.

Kaninchen_2021-07-22_1.jpeg Kaninchen_2021-07-22_2.jpeg
Kaninchen_2021-07-22_3.jpeg Kaninchen_2021-07-22_4.jpeg

Brownie

Brownie_2021-10-13.jpeg

Männlich, geboren ca. 2017.

Da meine Partnerin verstorben ist und die Zweibeiner keine weiteren Meerschweine mehr aufnehmen wollten, kam ich hierher ins Tierheim. Aktuell kämpfe ich gegen einen nicht ansteckenden Lippengrind, einmal täglich etwas Salbe drauf und viel Gemüse essen hat der Tierarzt mir verordnet, mehr muss man aktuell nicht beachten.
Um schneller gesund zu werden, wäre es schön, wenn ich nicht weiter alleine wohnen müsste sondern schnell in eine neue Familie ziehen dürfte. Eine oder besser noch mehrere Schweinemädels sollten allerdings schon bei euch wohnen.

Evelyn und Joshua

Evelyn_Joshua_2021-10-11.jpeg

Geboren ca. Mitte 2020.

Manchmal können sich Menschen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um ihre Tiere kümmern, so wie in unserem Fall. Deswegen kamen wir hierher und sind nun auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Da wir bisher nur Innenhaltung gewohnt sind, solltet ihr ein schönes Innengehege haben, im Frühjahr freuen wir uns sicher auch über ein paar schöne Stunden im Freien.

Bartagame

Im Winter 2020 setzte man uns in Eiseskälte einfach am Tierheim aus. Offene Wunden, abgetrennte Zehen und schlimmer Parasitenfall machten uns zu schaffen und wir haben lange gebraucht, um wieder auf unsere Füße, oder das, was davon noch übrig ist, zu kommen.
Nach langen Behandlungen ging es mit uns immer weiter bergauf und mittlerweile sind wir zwei muntere Barti-Jungs, die nun dringend auf der Suche nach einem neuen, artgerechten Zuhause sind, wo man sich darüber im Klaren ist, dass wir als Familienmitglieder, die die Wärme lieben und brauchen, keine günstigen Mitbewohner sind und wir gut und gerne bis zu 15 Jahren alt werden können.

Bartagame_2020-11-24_1.jpeg
Bartagame_2020-11-24_2.jpeg Bartagame_2020-11-24_3.jpeg
Bartagame_2021-06-03_1.jpeg Bartagame_2021-06-03_2.jpeg
Bartagame_2021-06-03_3.jpeg